Covid-19 – wer bist du?

Aktualisiert am: 7. Dezember 2020 * Lesezeit ~ 12 Min.

Ich glaube es gab in der Vergangenheit kaum ein so kontroverses, polarisierendes Thema wie die Corona-Krise. Seit März 2020 ist sie gegenwärtig und jetzt in den Wintermonaten wird es naturgemäß deutlich härter. Jeder will etwas dazu sagen, oder zumindest Teilen. Nie habe ich so viele WhatsApp-Nachrichten über ein Thema erhalten. Es bewegt alle, in welchem Zusammenhang auch immer. Viele haben Angst. Angst vor dem Virus, Angst vor Mitmenschen, Angst vor wirtschaftlichen Folgen, Angst vor Rechte-Entzug, Angst vor dem was kommt. Angst schüren vor allem die Medien – ob öffentlich-rechtlich oder auch alternative Medien. Und ich denke, die Wahrheit liegt wieder einmal irgendwo in der Mitte. Ich möchte hier einmal viele Fäden zusammen führen zu einem Knoll.

Die Corona-Krise

Der folgende Beitrag ist eine Überarbeitung eines Beitrags vom 17. April 2020 aufgrund neuer Erkenntnisse. Den originalen habe ich deshalb gelöscht. Gesundheitliche Fragen möchte ich hier beantworten.

Corona - wer bist du

Ein kleiner Virus hat die komplette Welt durcheinander gebracht. Wir werden Jahre daran zu knaupeln haben. Viele persönliche Dramen spielten und spielen sich ab – auf gesundheitlicher und ethischer Ebene, aber auch auf existenzieller. Es gibt so viele Informationen, dass man förmlich erschlagen wird. Aber ich muss das Geschehen verfolgen. Im Folgenden einige Gedanken dazu, mit denen ich die Ereignisse auch selbst verarbeite.

Corona – Tierwelt im Lockdown

Einen kleinen und doch beeindruckenden Vorteil gab es jedoch auch zu vermelden. Die Tier- und Umwelt erfreute sich an deutlich sauberer Luft und der Menschenleeren Städte.

Der erste Lockdown war eine echte Erholungspause für Teile der Schöpfung. Weil weniger touristische Reisen in ferne Länder stattfanden, nahm die Population mancher Arten erheblich zu. So ging es den vom Aussterben bedrohten Pinguinen auf den Galapagosinseln so gut wie lange nicht mehr. Die Kormorane auf den Inseln haben in den letzten Monaten sogar ihren Höchststand erreicht. Nie zuvor wurden so viele
Exemplare gezählt. 200.000 Touristen weniger als sonst scheinen positive Wirkung zu zeigen.

Vor allem während des Lockdowns eroberten Tiere weltweit ihre alten Lebensräume zurück, was jedoch nur von kurzer Dauer blieb. Beeindruckend war es dennoch, als sich auf den Luxusmeilen Barcelonas Wildschweine tummelten⁵, man im klaren Wasser von Venedigs Kanälen wieder Fische sehen konnte⁵ und im Hafen des italienischen Triest Delfine auftauchten. Im argentinischen Mar del Plata übernahmen Seelöwen die Kontrolle über die Straßen der Hafenstadt. In San Francisco zogen die sonst nachtaktiven Kojoten mitten am Tag durch die Straßen und sonnten sich vor der Golden Gate Bridge, während sich im Stadtzentrum Madrids Pfaue stolz präsentierten. Durch die chilenische Hauptstadt Santiago streiften Pumas, in Mailand belebten Schwäne das Ausgehviertel und in Japan sah man Hirsche in der Einkaufsstraße.

Im Internet kursieren Fotos von Rehen an polnischen Tankstellen, Schakalen in israelischen Parkanlagen, Esel vor indischen Bankfilialen, Ziegen in britischen Fußgängerzonen und Enten vor französischen Restaurants. In indischen Millionenstädten dominierten Affenbanden und Kuhherden das Straßenbild und auf deutschen Gartenliegen ruhten sich Füchse aus.

Und wer Satellitenbilder von der Luftqualität China/ Shanghais⁴ oder New Yorks gesehen hat, erkennt, dass hier für wenige Wochen etwas geschehen ist, was jahrzehntealte Klimaabkommen nicht geschafft haben. Zumindest wurde uns vor Augen geführt, wie immens der Einfluss des Menschen auf die Natur tatsächlich ist. Kaum verschwindet die Menschheit für einige Wochen in ihren Wohnungen, erblüht die Schöpfung zu ungeahntem Leben.

Es zeigt im übrigen jedoch auch, dass ein zurück nicht mehr möglich ist. Mit den Einzug der Industrialisierung ging ein ganzes Stück Natur kaputt, was kein Klimaabkommen der Welt beheben kann.

Natürlich, im Umkehrschluss gingen unzählige Existenzen zu Grunde – oder gehen in der aktuellen Saison zunichte. Vor allem die Touristen- und Gastro-Branche muss wieder leiden, obwohl es gute Konzepte gab. Mit ihr alle verbundenen Branchen bis in den Handel hinein.

Corona – und die Gesellschaft

Corona hat es geschafft, Menschen einerseits zusammen zu führen, anderseits zu trennen. Kurzzeitig kein Besuch der Familie die außerhalb der Ortschaft oder des Radius von 15 km lebt. Und natürlich auch kein Besuch von Freunden. Ordnungsämter, Gesundheitsämter und Polizei waren schon im ersten Lockdown befugt, auch in Wohnung einzudringen. Werden nicht wohnhafte Personen aufgefunden, drohten empfindliche Geldbußen. Von Nachbarn gemeldet kamen Beträge im 3- bis 5-Stelligen Bereich zusammen! Mit dem 20. April gab es Änderungen, weg von einer Ausgangsbeschränkung, bin zu einer Kontaktsperre. Großveranstaltungen wurden bis 31. August verboten, auf Reisen sollte verzichtet werden.

Menschen waren gezwungen kreativ zu werden. Zwar oft leider vor dem PC/ Smartphone, doch entstanden teilweise rührende Geschichten, sowie Live-Konzerte und ähnliches. Oder im Hinblick auf Italien und Spanien, mit Gesängen aus dem Fenster oder Balkon mit der ganzen Nachbarschaft.

Nun nun? Auch im November sieht es wieder ganz ähnlich aus. Mit dem Beschluss das Infektionsgesetz zu ändern, gibt es noch ganz andere Maßstäbe und Möglichkeiten. Auch wenn offiziell der Staat eine geringere Befugnis haben soll, so bleibt dies erst einmal abzuwarten.

Ich verspüre mehr den je wie gespalten unsere Gesellschaft geworden ist. Von einem Gesundheitsberater musste ich diese Woche (KW 47) lesen, dass man Corona-Leugner im krankheitsfall nicht behandeln sollte. In Facebook-Kommentaren war am 17. November, einen Tag vor Beschluss des neuen Bevölkerungsschutzgesetzes zu lesen, dass die Polizei hart durchgreifen soll. „Ich hoffe die Wasserwerfer sind gefüllt und genug Pfefferspray eingepackt“. Oder „Diese ganzen Querdenker sollte man alle wegsperren! Ich wäre für Konzentrationslager.. da wären sie unter sich!! …“ und dieser hier ist besonders hart: „Für jeden Polizisten sollte morgen der Schusswaffengebrauch bei Verstößen der Regeln und Angriffe gegen Beamte gelten! … Wer sich nicht korrekt verhält, wird abgeknallt!!“¹⁶

Oliver Pocher beschwerte sich auf Instagram zu Recht, dass auf einer Querdenken-Demo ein Kind den Ausfall einer großen Geburtstagsparty mit der Nazizeit verglich: „11 jährige macht Vergleich zu Anne Frank!“¹⁷ . Sie musste stattdessen 5 mal feiern. Aber zumindest lebt das 11 jährige Mädchen noch, während Anna Frank dem Holocaust zum Opfer fiel! Solche Vergleiche gehen gar nicht sondern gießen Öl ins Feuer!

Auf beiden Seiten gießt man bewusst oder unbewusst Öl ins Feuer. Es gibt nur noch schwarz oder weiß – richtig oder falsch. Ganz nebenbei schadet man dem eigenen Immunsystem enorm. Krankheiten haben so leichtes Spiel – also auch Corona.

Corona – die Experten

Offizielle Ratschläge und Empfehlungen kommen auch 9 Monate später grundsätzlich vom Robert Koch-Institut (RKI) und dem Virologen Christian Drosten. Das RKI ist direkt dem Bundesministerium für Gesundheit unterstellt.

Bis dato gibt es keine Arbeitsgemeinschaft mit Ärzten, Virologen, Epidemiologen und Immunologen. Dies berichtete der Virologe Prof. Hendrik Streeck bei Markus Lanz am 01. April⁹ und bis heute (20.11.) hat sich daran nichts geändert. Er war auch der erste, der eine Studie über den Corinavirus begonnen hat, die interessante Erkenntnisse brachte. Seitdem war klar, dass die offiziellen Zahlen wohl nicht der Tatsache entsprachen.

Auch der Hamburger Rechtsmediziner Professor Klaus Püschel meldete sich in der Presse zu Wort¹⁰. „In Hamburg habe es keinen einzigen an Corona verstorbenen Menschen gegeben. Alle starben an Vorerkrankungen“. Auch bei jüngeren Menschen „ohne Vorerkrankungen“ wurden bei der Obduktion Vorerkrankungen festgestellt. Das RKI hatte von Beginn an die Empfehlung ausgesprochen, verstorbene nicht zu obduzieren. Laut Prof. Klaus Püschel wegen der Seuchengefahr, für die es aber durchaus Schutzeinrichtungen gab.

Auf YouTube gibt es zig Ärzte und Professoren. Wer legt fest, welcher dieser Experten weniger kompetent ist? An dieser Stelle möchte ich keine Namen nennen. Aber ich finde es schlimm, dass es keinen Konsens zwischen Experten (weltweit) gibt. Es gibt nur Schwarz oder Weiß. Steht Man(n) auf der falschen Seite, wird man als Leugner, Skeptiker, Verschwörungstheoretiker, …. bezeichnet. Damit ist eine konstruktive Diskussion beendet und ausgeschlossen…

Facebook gab bereits am 16. April bekannt, dass künftig auch Posts schneller gelöscht oder zumindest markiert werden. „Im März seien so auf Grundlage von etwa 4000 Faktenchecks rund 40 Millionen Beiträge mit Bezug zum Coronavirus markiert worden“. Dies ist bis heute der Fall, nicht jede Markierung ist jedoch begründet. Und auch YouTube hat unzählige Videos gelöscht, egal gut Inhalte waren. Schon ein Wort gegen die WHO reicht aus und man ist weg vom Fenster…

Corona – das Grundgesetz

Seit dem 23. März gab es in Deutschland weitreichende Ausgangsbeschränkungen für 8 Wochen. In Ländern wie Italien begannen diese schon deutlich früher. Bis auf Schweden zogen auch alle mit. In Südafrikaging der Lockdown bis in den Sommer hinein und war deutlich strenger als hierzulande. Aus heutiger Sicht war der erste Lockdown rechtswidrig. Mit der Änderung des Gesetzes vom 18. November wären jedoch einige dieser Maßnahmen wieder denkbar.

Ob die harten Maßnahmen begründet sind, kann man bei ehrlicher, objektiver Sicht nicht abschließend sagen. Natürlich muss die sogenannte Risikogruppe geschützt werden. Also Menschen mit Vorerkrankungen in jedem Alter sowie ältere Menschen. Man sah aber an Schweden, dass es auch ohne tiefgreifende Beschränkungen ging. Im folgenden ein Vergleich der Länder (Verstorbene pro 100.000).

Coronavirus Ländervergleich bis KW 47
Coronavirus Ländervergleich bis KW 47

Diese Grafik kann man auch hier als interaktive Grafik immer aktualisiert öffnen.

Corona – wo kommst du her?

Über die Entstehung gibt es einige Thesen. Offiziell wurde das Virus über Fledermäuse übertragen. Ich habe dazu einen Bericht gesehen und so absurd ist der Gedanke nicht. Schon viele Viren wurden in der Vergangenheit von Tieren übertragen, durch sogenannte Zoonosen. Allerdings dementierte das China bereits im Februar¹². Natürlich kann man fragen, wieso es solche gesundheitlichen Folgen in diesem Ausmaß in der Vergangenheit nicht gab. Aber darauf gibt es keine abschließende Antwort, auch fast ein Jahr später nicht. Auch war die These im Umlauf, dass die Sache von langer Hand geplant war, seitens der Regierung(en). Die Wirtschaft schwächelt schon seit Jahren, wurde immer wieder künstlich am Leben gehalten. Der Virus kommt da natürlich zum richtigen Zeitpunkt. Dennoch glaube ich nicht, dass es geplant war. Dass es aber schon zuvor einen bitteren Wirtschaftskrieg China vs. USA gab, sollte bekannt sein. Trump spielt(e) seine Macht nicht ohne Grund aus. Experten zufolge werden die USA in den nächsten Jahren von China überholt und lösen somit die USA als Weltmacht (möglicherweise) ab. An dieser Stelle dürfen wir froh sein, dass beide Mächte nicht zu militärischen Mitteln greifen. Beide haben die Atomwaffe!

Für mich bisher unvorstellbar, aber vielleicht doch Realität? Es gibt immer mehr Anhaltspunkte in den US- und UK-Medien, dass das Virus aus einem Labor in Wuhan stammt¹¹. Zumindest berichtete „Vox News“¹². Demnach soll sich ein Mitarbeiter des Hochsicherheitslabors der Kategorie 4 mit dem Coronavirus infiziert haben. Daraufhin habe sich das Coronavirus in Wuhan ausgebreitet. Weiter heißt es (Zitat) „…dass Chinas Wuhan-Biolabor der Kategorie 4 an einer Entwicklung von SARS-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Krankheit Covid-19 zu einer Biowaffe gearbeitet habe. Chinas Staatsführung habe hierdurch demonstrieren wollen, dass die eigenen Bemühungen zur Identifizierung und der Bekämpfung von tödlichen Viren und Pathogenen jenen der USA gleichwertig oder gar überlegen seien.“

Neben „VoxNews“ gibt es weitere Quellen¹²: „Washington Post“¹³. (Zitat) „Am Dienstag berichtete die Washington Post ferner, dass das US-Außenministerium im Jahr 2018 zwei Mitteilungen seitens US-Botschaftsoffiziellen übermittelt bekommen habe, laut deren Inhalt es zu einer expliziten Warnung vor zu geringen Sicherheitsvorkehrungen am Wuhan Institute of Virology gekommen sei. Danach seien „riskante Forschungen“ an Fledermaus-Coronaviren am Wuhan Institute of Virology angestellt worden. Wie es im Bericht der Washington Post heißt. Daraufhin sei es jüngst zu Debatten innerhalb der US-Regierung gekommen, ob es sich bei der Quelle von SARS-CoV-2 um das Wuhan Institute of Virology oder ein anderes Labor handeln könnte.“

Hier bleibt abzuwarten wie die weiteren Erkenntnisse Seitens Historiker aussehen werden. Möglicherweise kommt die Wahrheit nie ans Licht. Wenn man jedoch sieht was in China auf den Teller kommt und wie diese Tiere gehalten werden, ist eine Zoonose nicht unwahrscheinlich.

Abschließende Worte

Dieser Beitrag ist rein informativ, da in alles Bevölkerungsschichten brisant. Ich bitte zu entschuldigen, dass ich nicht auf jeder Information eingegangen bin, die es aktuell gibt. Davon gibt es leider zu viele und führt ebenfalls nicht zum Ziel.

 


Quellen / Fußnoten anzeigen

¹ https://www.youtube.com/watch?v=rGZvBf3yJxo
² https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157049/umfrage/anzahl-krankenhausbetten-in-deutschland-seit-1998/
³ https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/fact-sheet/details/news/auslastung-der-intensivstationen-zahlen-aus-deutschland-und-europa/
https://www.tagesschau.de/ausland/coronavirus-china-luftverschmutzung-101.html
https://weather.com/de-DE/wissen/tiere/news/2020-03-22-wie-im-hitchcock-thriller-was-tiere-in-der-corona-krise-machen
https://www.youtube.com/watch?v=083VjebhzgI
https://de.wikipedia.org/wiki/Bill_%26_Melinda_Gates_Foundation
https://www.youtube.com/watch?v=VP7La2bkOMo
¹⁰ https://www.merkur.de/welt/corona-lanz-heinsberg-zdf-rechtsmedizin-obduktion-hamburg-studie-tv-these-fakten-zr-13647944.html
¹¹ https://www.welt.de/wissenschaft/article207263819/Coronavirus-aus-dem-Labor-US-Militaer-will-das-nicht-ausschliessen.html
¹⁴ https://www.rt.com/news/485944-trump-chinese-lab-theory/
¹⁵ https://www.deutschlandfunkkultur.de/unabhaengigkeit-der-weltgesundheitsorganisation-gefaehrdet.976.de.html?dram:article_id=423076
¹⁶ https://www.facebook.com/photo?fbid=3520555191390760&set=a.443497515763225
¹⁷ https://www.instagram.com/tv/CHnqay6FiSM/?utm_source=ig_web_copy_link


HINWEIS

Beiträge werden ↻ aktualisiert, wenn es neue Erkenntnisse durch Studien oder Forschungen gibt.

Torsten Seidel Hier schreibt: Torsten Seidel
Gesundheits-Blogger mit Ausbildung zum ganzheitlichen Gesundheitsberater (fachliche Bez.: "Fachkompetenz für holistische Gesundheit"). Mehr Informationen in "Über mich". Gern beantworte ich auch Leserfragen. | Beiträge abonnieren mit RSS-Feed.


Werbung
kraeuterhaus.de
Bisher wurde der Artikel 123 mal gelesen. Vielen Dank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 verfügbare Zeichen