Test: Online-Sehtest mit easeeLesezeit ~ 7 Min.

Von Torsten Seidel, aktualisiert am 18. Januar 2021.

Die aktuellen Zeiten sind nicht einfach, um es vorsichtig auszudrücken. Ein Besuch beim Optiker kann zur Belastungsprobe werden, eine Anmeldung beim Augenarzt zudem zur Geduldsprobe. Natürlich betrifft das alle medizinischen Einrichtungen, es soll aber hier um eines unserer wichtigsten Sinnesorgane gehen: unsere Augen.

Online-Sehtest – gibt es das?

Online-SehtestMein letzter Sehtest ist lange her, sehr lange. Ich wollte das immer mit einer neuen Sonnenbrille verbinden, dabei ist es dann wohl auch geblieben. Der nächste Sommer steht vor der Tür und damit das gleiche Vorhaben wie jedes Jahr. Nur wollte ich dieses Jahr zeitiger sein – dann kamen die Corona-Lockdowns.

Ich habe also nach Alternativen im Internet gesucht, und bin über ein interessantes Angebot gestolpert. Ein Online-Sehtest, klinisch getestet und als Medizin-Softwareprodukt angeboten: Der easee-Sehtest. An dieser Stelle der Hinweis, dass ich von keiner der genannten Firmen entlohnt wurde!

Für wem ist der Sehtest geeignet?

Leider ist der Sehtest nicht für jedermann geeignet. Der Test ist nur zwischen einem Alter von 18 bis 45 Jahren möglich. Das Einstiegsalter hängt mit den Datenschutz-Bestimmungen zusammen. Des Weiteren nur bei einer Myopie (Kurzsichtigkeit) zwischen -0,25 bis -6,5 Dioptrie, Hypermetropie (Weitsichtigkeit) zwischen +0,25 bis +2,50 Dioptrie und Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) zwischen Zylinder -0,25 bis -2,5 Cyl.  Wenn diese Werte zu Grunde liegen, kann der Test einen aktualisierten Brillen- oder Kontaktlinsenpass bewirken und ist einen Sehrtest beim stationären Optiker ebenbürtig (Quelle).

Nicht geeignet ist der Test für Personen mit Altersweitsichtigkeit (Presbyopie), Schwachsichtigkeit (Amblyopie), bei Verwendung von harten Kontaktlinsen oder einer Bifokalbrille (zwei Fehlsichtigkeiten). Nicht möglich ist der Test auch, wenn Augenoperationen oder Laseroperationen durchgeführt wurden, bei des Öfteren schmerzhafte oder gereizte Augen, Schwangerschaft oder Stillzeit sowie  Diabetes.

Augenkrankheiten können natürlich nicht untersucht werden, dafür ist ein Augenarzt nötig. Deshalb: Bei Beschwerden bitte einen Termin beim Augenarzt vereinbaren!

Wie geht der Online-Sehtest?

Der Sehtest läuft ähnlich wie beim Optiker ab. Es werden zunächst Fragen gestellt und man muss die aktuellen Sehwerte eingeben. Anschließend wird der Monitor mit einer Kreditkarte kalibriert und eine Position von 3 Meter vom Monitor entfernt festgelegt.

Im ersten Schritt wird mit Brille oder Kontaktlinsen jedes Auge getestet, danach folgen verschiedene Tests ohne Sehhilfe. Nach diesen Tests werden noch eine Reihe von Fragen gestellt. Der ganze Test ist nach einer Zeit von 15 bis 45 Minuten abgeschlossen. Die ermittelten Werte stehen innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. In meinen Tests habe ich die Ergebnisse bereits nach wenigen Stunden, beim zweiten Test schon nach 2 Stunden erhalten. Zur Kontrolle der Werte, schaut sich diese ein Optometrist / Optiker an und validiert diese.

Aufmerksam wurde ich auf den Test durch Misterspex.de, wo auch die Kosten von 19,- EUR übernommen werden. Darüber hinaus bietet diesen Service auch selectspecs.com sowie weiteren Partner an.

Online-Sehtests anderer Anbieter

Den Sehtest bei easee gibt es erst seit April 2020 im Zuge der Corona-Krise mit Ursprung in Niederlande. Aufgrund der enormen wirtschaftlichen Verluste arbeitet auch Fielmann an einer digitalen Lösung. Hier will man den Weg über den Smartphone gehen.

„Wir erwarten nicht, in diesem Jahr noch in die Normalität vor der Corona-Krise zurückzukehren“, sagte der Vorstandsvorsitzende Marc Fielmann am Mittwoch in Hamburg bei der Vorlage der Bilanz im Internet. Fielmann hat eine Reihe von Projekten geplant, darunter eine neue App, die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll. Sie soll es dem Kunden ermöglichen, mit einem Smartphone die Sehstärke zu messen und die Brille anzupassen und zu probieren (Quelle).

Mein Test im Video

Hinweis: die im Video erwähnten Kosten für den zweiten Test wurden ebenfalls durch Mister Spex übernommen. Und ich sage, danke 🙂

Update, Januar 2021

Wie bereits im Bericht gelesen, war ich mit dem Test und auch mit dem Kauf bei Mister Spex sehr zufrieden. Doch ab dem Spätherbst habe ich vor allem beim Lesen und der Computer-Arbeit leichte Probleme mit der Schärfe bemerkt. In der ersten Januarwoche 2021 habe ich mich deshalb bei einem Optiker in meiner Stadt angemeldet. Ich ging davon aus, dass ich vielleicht zusätzlich eine Lesebrille benötige. Doch dem war nicht so. Es stellte sich heraus, dass sich meine ganzen Werte verschlechtert haben.

Und eigentlich wundert mich das auch gar nicht. Denn als ich den Online-Sehtest durchgeführt habe, war ich schon viele Jahre nicht mehr beim Optiker zum Sehtest. Dass sich die Werte nicht verändert haben, war mir eigentlich schon völlig unklar. Aber die Wiederholung des Tests mit zumindest einem geänderten Wert, brachte bei mir das nötige Vertrauen meine neue Brille mit diesen Werten zu bestellen.

Nun haben sich alle Werte um zwischen 0,25 bis 0,50 Dioptrien verändert und die Achse von 1 auf 180° auf einem Auge (das andere Auge unverändert, der einzige Wert überhaupt). Das heißt für mich schlussendlich, ich musste auf Basis des bei Mister Spex erworbenen Brillengestells eine neue Brille anfertigen lassen. Das ist für mich sehr ärgerlich, da ich bei Mister Spex eine hochwertige Zusammenstellung erhoben hatte und diese nun völlig unbrauchbar geworden ist. Unterm Strich kann ich für mich nur sagen, das in meinem Fall der Sehtest von easee.online nichts gebracht hat.

Beim direkten Vergleich beider Sehtests, gibt es natürlich Unterschiede. Denn nur beim Optiker werden neue Gläser exakt den aktuellen Ergebnissen nach und nach bis möglichst 100% der Sehkraft erreicht sind, angepasst. Dieser Teil kann online natürlich nicht berücksichtigt werden.

Warum ich erst ca. 6 Monate später Probleme mit der Schärfe bemerkt habe? Ich kann es nicht sagen. Meine Vermutung: Die alte Brille war sehr zerkratzt, weshalb die klare Sicht nur Vorteile brachte. Einen weiteren Grund sehe ich in den Corona-Maßnahmen, die mich deutlich mehr vor dem PC und Smartphone, vor allem gegen Ende des Jahres brachten. Gegebenenfalls haben sich meine Augen tatsächlich erst dann verschlechtert. Das bleibt offen, weshalb ich den Online-Test nicht gänzlich schlecht reden möchte. Der Test kam erst April 2020 auf den Markt, ich muss Ende April einer der ersten Kunden gewesen sein. Vielleicht wurden im Nachhinein Probleme erkannt und behoben. Denn inhaltlich war er durchdacht und plausibel.

HINWEIS

Beiträge werden ↻ aktualisiert, wenn es neue Erkenntnisse durch Studien oder Forschungen gibt.

Torsten Seidel Hier schreibt: Torsten Seidel
Gesundheits-Blogger mit Ausbildung zum ganzheitlichen Gesundheitsberater (fachliche Bez.: "Fachkompetenz für holistische Gesundheit"). Mehr Informationen in "Über mich". Gern beantworte ich auch Leserfragen. | Beiträge abonnieren mit RSS-Feed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 verfügbare Zeichen

Datenschutzbedingung zur Kenntniss genommen.